Picture

Als Spieler vertraut man einem Online Casino nicht nur seine Geldbeträge, die man als Einzahlungen auf sein Online Casino Konto tätigt sondern auch seine persönlichen Daten und Bankinformationen an. Man möchte selbstverständlich davon ausgehen, dass das Online Casino diese Daten nicht nur vor Fremdzugriff schützt sondern auch vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergibt. Damit ein Online Casino seinen Spielern und Mitgliedern eine sichere Umgebung anbieten kann stehen dazu verschiedene Mittel und Maßnahmen zur Verfügung.

Einer der Mechanismen, wenn man es denn so ausdrücken kann, sind die Datenschutz-Bestimmungen. In den Datenschutz-Bestimmungen eines Online Casinos, die man entweder als Teil der AGB oder auch im Impressum finden kann, wird der Spieler informiert welche Informationen gesammelt werden und wie es mit der Sicherheit aussieht. Von Seiten des Online Casinos muss sichergestellt werden, dass die angegebenen Kundeninformationen auch echt und nicht falsch sind. Die Daten und Angaben der Spieler und Mitglieder werden vom Online Casino natürlich auch für interne Marketingzwecke verwendet, was im gewissen Sinne ja von jedem Internetgeschäft oder Dienstleistung getan wird. In den Datenschutz-Bestimmungen sollte auf jeden Fall stehen, dass die gesammelten Daten nicht an Dritte weitergegeben werden. Einzige Ausnahme hierbei, wenn das Casinoeben überprüfen muss ob der Spieler sich vielleicht sogar mehr als nur einmal beim Casino angemeldet oder ein Konto eröffnet hat; dann wird eben die Bank oder die entsprechende Behörde angefragt. Als Spieler ist es vor der eigentlichen Anmeldung und Kontoeröffnung sehr wichtig sich die Datenschutz-Bestimmungen durchzulesen.

Einer der wichtigsten Sicherheitsaspekte bei Online Casinos ist die Absicherung der Transaktionsdaten von und zum Server des Anbieters. Jeden Tag werden im Internet Milliardenbeträge überwiesen und das Thema Sicherheit ist nicht nur bei Online Casinos sondern auch beim eShopping oder eBanking sehr wichtig. Um die Daten abzusichern wird in vielen Fällen (oder sollte es zumindest) eine 128bit SSL Verschlüsselung verwendet. Wenn Sie bei der URL zum Beispiel das Präfix https:// feststellen, dann ist die Verbindung mit 128bit SSL abgesichert. Die Datenpakete werden zerhackt und am anderen Ende wieder zusammengefügt; eine mögliche Abfangaktion der Daten ohne der Kenntnis des Sicherheits-Algorithmus würde nur Datenmüll zu Tage befördern.

Der dritte Aspekt zum Thema Online Casino Sicherheit betrifft die Rechtsprechung oder wie eventuelle Dispute zwischen Spieler und Online Casino Anbieter gelöst werden. Manche Spieler fühlen sich beispielweise abgezockt oder vom Online Casino betrogen. Andere Spieler und Mitglieder können auch Probleme bei der Auszahlung der Bonus- und der Gewinnbeträge haben. Seriöse Online Casinos haben aus diesem Grund ein Archiv mit allen Transaktions- und Spieldaten, die nicht nur vom Spieler sondern auch von unabhängigen Dritten bei Bedarf eingesehen werden können. Online Casinos werden außerdem in regelmäßigen Abständen von unabhängigen Kontrollgremien oder Organisationen wie TST, PWC oder der eCOGRA einem rigorosen Audit unterzogen um eben die Sicherheit & Fairness 100%-ig sicherstellen zu können. Melden Sie sich am besten nur bei einem Online Casino an das mit dem Gütesiegel der eCOGRA ausgezeichnet wurde; dort können Sie am Ende in einer wirklich sicheren Online Casinoumgebung lange und vor allem erfolgreich spielen.